Made in Slovakia ISO 9001

Laserreinigung vs. Trockeneisreinigung

Die Wahl der richtigen Methode ist äußerst wichtig  

Die fachgerechte Reinigung von Industrieanlagen, Formen oder Maschinenteilen muss gründlich und effizient, vor allem aber schonend erfolgen. Ein hochwertiges und teures Gerät darf die Teile nicht beschädigen. Diese Anforderungen erfüllen das Verfahren der Reinigung mit Trockeneis und die Laserreinigung.  

Suchen Sie nach einer effektiven und nicht zeitaufwendigen Reinigungsmethode für Komponenten oder ganze Anlagen? Die Laserreinigung oder Reinigung mit Trockeneis sind die modernsten, umweltfreundlichsten und ressourcenschonendstenReinigungsmethoden und sie zeichnen sich durch einen äußert breiten Anwendungsbereich aus. Hier entsteht keinerlei Abfall, wie Sand, Glasskügelchen oder Restwasser und diese können auch im Laufe der Fertigung eingesetzt werden, ohne dabei die Anlagen abstellen oder auseinander nehmen zu müssen. Welches Reinigungsverfahren ist also das richtige?


Fallstudie: Vergleich der Laserreinigungstechnologie mit der Trockeneisreinigung. Reichweite: 1200 x 600 mm.


LASERREINIGUNG

Dieses Verfahren ist technologisch sehr anspruchsvoll und erfordert eine wichtig umsichtige Arbeitsweise. Die dabei verwendeten Laserstrahlen sind sehr starke und kurze Lichtimpulse, die die zu entfernende Deck- oder Schmutzschicht verdampfen. Diese Laserimpulse führen nur zu einer äußerst geringen Wärmebelastung des Basismaterials. Die Reinigung erfolgt hierbei äußerst schonend und ohne Beschädigungen. Beim Betrieb ist der Laser praktisch Lärmfrei und kann auch direkt bei Einhaltung der einschlägigen Sicherheitsauflagen in den Fertigungsprozess integriert werden. Dabei können auch dünne Schichten von 0,001 mm bis 1 mm entfernt werden. Diese Methode hat jedoch gewisse Einschränkungen – da sie nicht für alle Oberflächen geeignet ist, wie z.B. Holz, Glas und Kunststoff. 


TROCKENEISSTRAHLEN 

Bei der Reinigungsmethode mit Trockeneis kann ein hohes Niveau der Oberflächenwirksamkeit erreicht werden. In Abhängigkeit von den gewählten Arbeitsdrucken, der Düsengeometrie und des Verschmutzungstyps kann mehr als ein Quadratmeter pro Minute gereinigt werden. Geeignet ist dieses Verfahren für sämtliche Oberflächen, einschließlich Holz und Kunststoff. In diesem innovativen Prozess ist es möglich Verunreinigungen mit einer Stärke von 1 mm bis 10 mm auf sehr einfache Weise zu entfernen. Trockeneispellets prallen auf die Oberfläche mit nahezu Schallgeschwindigkeit, wodurch Verunreinigungen ohne den Einsatz chemischer oder abrasiver (schleifender, abreibender) Materialien entfernt werden. Im Unterschied zu anderen Methoden der Druckstrahlreinigung bleibt hier als Überrest nur die entfernte Verunreinigung zurück. Diese Methode führt zu keiner Schädigung aktiver elektrischer oder mechanischer Teile. Während des Reinigungsprozesses besteht keine Entzündungs- oder Brandgefahr. 



Laser (5 min) vs.  / CO2 (3min): 


Laser vs CO2:




Ist das Reinigen durch Trockeneisstrahlen auch für Sie geeignet?

Unter Expertenteam steht Ihnen zur Verfügung! Zu den Gegenständen, die Sie uns bringen, erstellen wir kostenlos eine entsprechende Zeit- und Kostenstudie, wir bestimmen die am besten geeignete Gerätekombination mit den notwendigen Parametern. So finden Sie heraus, welches Verfahren für Ihre konkrete Anwendung am besten geeignet ist. Wir bereiten Sie praktisch auf Ihre Aufgaben vor und geben Ihnen konkrete Tipps und Anleitungen, wie man durch Trockeneisstrahlen den Gewinn steigern kann.