Made in Slovakia ISO 9001

Vergleich mit anderen Reinigungsmethoden

Die Steigerung von Produktivität und Wirtschaftlichkeit, strengere Bedingungen für den Umweltschutz und nicht zuletzt die Sicherheit der Mitarbeiter bei der Reinigung und Wartung technologischer Geräte erfordern heute den Einsatz moderner Technologien.

Die Trockeneisreinigung erfüllt diese Anforderungen ideal und wird zu einer wichtigen Alternative zu konventionellen Reinigungsverfahren. Beim Strahlen von Maschinenteilen mit Trockeneis erfolgt eine erhebliche Zeitersparnis, da diese nicht zerlegt und anschließend wieder zusammengebaut werden müssen.

 


Vergleich mit anderen Reinigungsmethoden

Reinigung unter Verwendung giftiger Lösungsmitteln

Lösungsmittel müssen separat entsorgt und häufig auch nachbehandelt werden.

Halogenierte Kohlenwasserstoffe sowie andere Reinigungszusätze wirken sich nachteilig auf Gesundheit und Umwelt aus. 

Trockeneis ist ungiftig. Die Verwendung giftiger Lösungsmittel ist oft gesetzlich beschränkt! 

Es gibt keine gesetzlichen Beschränkungen für die Verwendung von Trockeneis.

Abrasives Strahlen

Mit Glasperlen oder Kunststoffgranulat

Die Verwendung von Abrasivelementen (Glas- oder Kunststoffgranulat) beschädigt die Oberfläche der gereinigten Teile und verkürzt deren Lebensdauer. Trockeneispellets sind nicht abrasiv und schonen die gereinigte Oberfläche in höchstem Maße.

Nicht entfernte Strahlmittelreste können den Produktionsprozess erheblich einschränken. Trockeneispellets verdampfen sofort während der Reinigung, sodass kein Risiko besteht.

Strahlreste erfordern eine getrennte Entsorgung und oft eine kostspielige Behandlung. Bei der Reinigung mit Trockeneis entsteht kein Sekundärabfall – Trockeneis sublimiert sofort.

Porovnanie s inými metódami čistenia
Vergleich mit anderen Reinigungsmethoden

Hochdruckwasserreinigung

Hochdruckwasserreinigung beschädigt die Oberfläche der gereinigten Materialien.

Trockeneispellets haben keine abrasiven Eigenschaften und beschädigen die gereinigte Oberfläche nicht.

Nicht zur Reinigung elektrischer Anlagen geeignet.
Trockeneis ist nicht leitend und eignet sich daher auch zur Reinigung elektrischer Systeme und Geräte.

Wasser und lose Reinigungsrückstände müssen separat entsorgt werden. Bei der Trockeneisreinigung fallen keine Sekundärabfälle an.

Die gereinigten Bereiche und Geräte benötigen eine längere Zeit zum gründlichen Trocknen. Die Trockeneisreinigung ist ein trockener Prozess, der Ausfallzeiten erheblich reduziert.